I. GERE Jazz Festival in Villány

Mit großem Erfolg, in schönes Wetter hat sich  – mit traditionsschaffender Absicht – das I. GERE Jazz Festival in Villány abgespielt.

Laut Schöpfer und Organisator Zoltán Pauli war dieses zweitägiges Ereignis eine ganz spezielle Feier für Wein, Gastronomie und Jazz. Der in wundervoller Weingebietsumgebung organisierter Festival, praktisch von Weingärten umarmt diente als Rendezvous mit 2 Weingegenden, 2 Kellereien, 2 Restaurants und 2 Konzertserien für Gourmet- und Musikliebende.

Auf eine Einladung der Kellerei Gere war die von seinem Weissweine international bekannte und verehrte  Kellerei vom Abtei Pannonhalma zwei Tage lang zur Gast in Villány. Als Teil der beispielhaften freundschaftlichen Zusammenarbeit haben die Kellereien während der Sonnenuntergangsprogramm beide Abende Empfang mit Schaumwein gehalten.

Nach dem Empfang konnte das Publikum an einem mit akustischen Jazzmusik begleiteten Gourmetabendessen mit pannonhalmer sowie Villányer Weine teilnehmen. Die Chefs des als Standartenträger der Spitzengastronomie in Branau betrachteten Restaurants, auch Gere beteiligter Restaurant Mandula und Wein-Bar haben die Teilnehmer zu einer besonderen Geschmacksreise verholfen.

Am Samstag ist auch Gábor Gyurik, der Chef des Restaurants VIATOR aus Pannonhalma in Villány angekommen, wer während des abendlichen Degustationsmenüs als Teil eines kulinarischen Abenteuers zwei VIATOR-Gerichte präsentiert hat.

 

In Folge des Musikprogramms haben die maßgebende Persönlichkeiten vom ungarischen Jazz in Villány auf die Bühne getreten. Das Festival hat die Band BA-LAN-cE von Gyula Babos, Zoltán Lantos und Emilio mit einem legendären, kontinentenüberspannenden Musikerlebnis bereitenden Konzert eröffnet, welches Hot Jazz Band folgte.  Samstag hat sich Vukán Trió, dann Eszter Váczi und Quartet auf dem Podium präsentiert, letztlich hat Sunny Dance Band mit einer Mitwirkung von Kati Wolf die Zuschauer in Tanz berufen und das Festival geschlossen.

Das war das erste Jazz-Ereignis von Ungarn, wo in so hoher Qualität, ohne jegliche Übertreibung in wundervoller Umgebung und prachtvoller Stimmung sich WEIN, JAZZ und GASTRONOMIE aufeinander getroffen haben.

Photos hier >>>

This post is also available in: Ungarisch, Englisch